top of page
  • webdesign904

Vitamin D

Aktualisiert: 13. Sept. 2023

das Sonnenvitamin!!

Menschen decken den Großteil ihres Vitamin-D-Bedarfs durch Sonnenbestrahlung ihrer Haut. Laut Robert Koch-Institut waren 2014 ca. 60 % der Deutschen Vitamin D-unterversorgt.

Wirkung:

  • Ein-/Aufbau Knochensubstanz (+Parathormon/ Calcitonin)

  • Regulation Calcium- und Phosphatstoffwechsel

  • Stimulierung blutbildendes System

  • Differenzierung von Hautzellen

  • Modulation des Immunsystems

  • Produktion Haut


Mangel:

  • Kribbeln, Muskelkrämpfe, Krampfanfall (Gehirn)

  • Übelkeit/Erbrechen (sek.Hyperparathyreoidismus)

  • Knochenschwund Rachitis (Kind)/ Osteomalazie (Erwachs.)

  • Muskelschwäche

Quellen:

1.https://www.nature.com/articles/s41574-021-00593-z


Vitamin D-reiche Nahrungsmittel

Tagesbedarf Erwachsene %1

  • 100 g Forelle 81%

  • 100 g Lachs 71%

  • 1 Glas Milch 15%

  • 2 (Öl)-Sardinen 6%

  • 1 Ei 6%

  • 50g Cheddar 2%


Quellen:

2.https://ods.od.nih.gov/factsheets/VitaminD-HealthProfessional/

Bilder: Unsplash (Thanks to all awesome photographers)


Empfohlener Tagesbedarf Vitamin D

Nach Alter und Geschlecht


Alter

weiblich

männlich

Schwangerschaft

Stillzeit

0-12 Monate

10 µg (400 UI)

10 µg (400 UI)

1-13 Jahre

15 µg (600 UI)

15 µg (600 UI)

14-18 Jahre

15 µg (600 UI)

15 µg (600 UI)

19-50 Jahre

15 µg (600 UI)

15 µg (600 UI)

15 µg (600 UI)

15 µg (600 UI)

51-70 Jahre

15 µg (600 UI)

15 µg (600 UI)

15 µg (600 UI)

15 µg (600 UI)

>70 Jahre

20 µg (800 UI)

20 µg (800 UI)

Quellen:https://ods.od.nih.gov/factsheets/VitaminD-HealthProfessional/


2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Vitamin K

Comments


bottom of page